Sanat Kumara – What is going on “Now”? Was geschieht “Jetzt”?

Understanding what is Transpiring in this Now

(Verstehen, was in diesem Jetzt geschieht– deutsch. unten)

~ Sanat Kumara, 12-16-15 via Jenny Schiltz.

“Your human form is experiencing many upgrades at this time”

We come to you today to explain much of what has transpired and what is transpiring in this now. Many of you feel that you can not possible go on as there is no time to catch your breath as these energies flood your earth changing everything around you. These changes take place in increments within the smallest aspect to the largest aspect. All around you, all that you create, and all that you are is being molded and changed in these moments. Change is not easy when you do not understand what is happening within and without, our hope is to bring clarity and peace within.

Understand that agreements have been made with every soul on earth to be part of this process, all souls even those whose role it is to magnify duality and amplify darkness. These souls, as with all who bring up negativity in you, are helping you to see where thoughts, beliefs and actions are not in alignment with source. What is happening within you in these moments is also happening in the world around you. As each of you works to clear yourself of all that does not match the highest frequency so to is the collective. This process can be as easy and as hard as ones ability to let go and allow. That which is deeply rooted in all aspects of ones being or within your collective will be the most difficult to clear and will also need greater amplification so that all facets may be examined and that which is not in alignment, discarded. Simply put all that moves you from love, love of ones self, love of your fellow man, and love of source must come to the surface to be recognized so that you are able to choose in each moment. There will be those who refuse to see what is being shown, this too is part of their path as they long for greater experience in the denser energies. When you allow yourself to be the observer and remove judgement you will see that all is perfect and all is conspiring to help you move forward in your soul growth in every moment.

For many this process can be quite painful, physically and mentally and only the strongest souls are choosing to partake in this momentous time. The amount of light on your earth has never been higher than these moments. Those sensitive to the energies are feeling the waves of light and wish for it to either stop or stabilize. What must be understood is that within each wave there are codes that change your physical, mental, and emotional bodies within you and within the collective as a whole. For those who have chosen to feel these shifts, to hold enough light so that they are aware of each change and fluctuation it can be a tiring time indeed. One must be in a place of surrender and allowing in each moment for these changes to quickly move through you. It is resistance that causes the most suffering. When one has expectations of themselves, of this process, and of others this creates a deep resistance. Allowing all to transpire in its due time, allowing yourself the grace and compassion to move through the changes without getting lost in ego will allow all to flow as intended.

Your human form is experiencing many upgrades at this time. This can be exhausting and at times uncomfortable. Bringing beliefs forward that create fear in regards to your health will create resistance that prolongs the intended experience. We ask that when you feel fear that you sit quietly and ask for your inner guidance to come forth. Feel within your being if there is physical pain from health concerns or from your form changing in response to the codes coming to earth. What is transpiring is an evolutionary process that has been greatly accelerated. As one goes through this process it is not uncommon to feel disconnected from all around you, to feel as if you are not as solid and to feel dizziness as you raise in frequency. We liken this to your feeling of jet lag. You have moved in frequency and you must then physically re-calibrate to the new location and magnetic field. This requires your physical form to adjust. With each growth in vibration you are then able to access higher and higher frequencies that require you to clear more in order to utilize them. For those wanting a break, they must understand that the higher self is able to see what awaits and is excited to continue your forward progress. Trust that all is happening as it should and for your highest benefit.

Many changes will continue to take place within you and on your planet as you end this most momentous year. On the 19th of December your planet will be aligned with the galactic core allowing for transference of sacred knowledge. Once it enters your planet, each of you will utilize the information as is intended for you and your path. During your solstice and the full moon much will be cleared as well. This is a good time to set your intentions as to what you would like to achieve in your year 2016. Great changes are upon you and the excitement is palatable. We are looking forward to continued growth within each of you and in your collective.

Walking with you on this journey,

Sanat

Personal conversation with Sanat:

Me: The other day I was just sad, had no particular reason to be sad, I just was. I asked for clarification on what needed releasing as I went to sleep. I woke at 4:30 am and was shown a vision of myself in a room surrounded by my guides. One was helping me open my heart chakra and all this blood red fluid came pouring out and hit the ground and was instantly transformed to light and returned to Source. I asked what was happening and was told that I was releasing what I had held from the collective. My fears for our future, my sadness at the inhumanity, and my anger. That it was time for me to release it and understand that all is in perfect order.

Sanat: Yes, to hold anger, frustration, and sadness towards all that is happening in your collective stops you from opening your heart fully. It is you saying that you do not see that all is happening as it should. Not observing and becoming attached to events and outcomes is you saying that you do not trust. None of this is in alignment with your highest aspect and hinders your ability to manifest the reality that matches that vibration.

We understand that your perspective is limited and that you are unable to comprehend the contracts and agreements that allow all to take place. By not allowing for all to be in a person’s highest good you are saying that you know what is supposed to be taking place and resist any other way.

Me: Help me. I see people in my country supporting a political candidate who is mean and racist. I see people reacting from fear and repeating the same mistakes made in our political & social past. How do I simply observe without my silence being mistaken for me agreeing? While I am able to see how all of this is coming to our attention in order for us to see the shadow of the collective… I am struggling.

Sanat: There is much that is misunderstood regarding one’s reaction to the collective. One can not agree with a particular agenda, action, or belief and yet still see how that action or the reaction is beneficial for the growth of all. You can not agree with a particular candidate and still be grateful for what is being shown. You can not agree with a person’s fears and their reactions and instead choose your personal reaction to be the opposite. You are not warring against what is, you are choosing different while seeing that what is, is absolutely needed and perfect until it is not any longer.

Me: There are times I feel called to state my personal preference and at other times I feel guilt for not wanting to get involved. As if me not speaking out against pesticides on our food means I am ok with it.

Sanat: All is energy, you must choose where it goes. You must learn to master the ebb and flow. Do you choose to fight against what is, to state your displeasure or do you choose to simply do something different. There is no right or wrong only experience and what brings you joy and closer to your highest aspect and path. Only you can decide what that is.

I hope my questions and answers have helped you as they have me. I am holding all of you in the highest light and with the deepest love. May you all be blessed. Thank all of you who have shared and supported this work. It means more than you will ever know.

Jenny S.
from: https://channelingthemasters.wordpress.com/2015/12/16/understanding-what-is-transpiring-in-this-now-sanat-kumara-12-16-15/

NOW TIME change spiral

=====
Deutsch -german

 

SANAT KUMARA: VERSTEHEN, WAS IN DIESEM JETZT GESCHIEHT

16.12. 2015 – original von Jenny Schiltz  –

Übersetzung von Zarah Zyankali

Seid gegrüßt! Wir kommen heute zu euch, um vieles von dem zu erklären, was in diesem Jetzt geschehen ist und geschieht. Viele von euch haben das Gefühl, daß ihr unmöglich weitermachen könnt, da es keine Atempause gibt, während diese Energien auf eure Erde fluten und alles um euch her verändern. Diese Veränderungen finden stufenweise statt, vom kleinsten bis zum größten Aspekt. Alles, was euch umgibt, alles, was ihr erschafft und alles, was ihr seid, wird in diesen Augenblicken geformt und verändert. Veränderung ist nicht leicht, wenn ihr nicht versteht, was im Inneren und im Außen geschieht; unsere Hoffnung ist es, Klarheit und Frieden im Inneren zu bringen.

Versteht, daß mit jeder Seele auf Erden Vereinbarungen getroffen worden sind, Teil dieses Prozesses zu sein, mit allen Seelen, selbst denen, deren Rolle es ist, Dualität zu vergrößern und Dunkelheit zu verstärken. Diese Seelen, wie bei allen, die Negativität in euch wachrufen, helfen euch, zu sehen, wo Gedanken, Glaubensmuster und Handlungen nicht in der Ausrichtung auf die Quelle sind. Was in diesen Augenblicken in euch geschieht, geschieht auch in der Welt um euch herum. Indem jede/r von euch daran arbeitet, sich von allem zu klären, was nicht der höchsten Frequenz entspricht, tut es auch das Kollektiv. Dieser Prozeß kann so leicht und so schwer sein wie die eigene Fähigkeit, loszulassen und zu erlauben. Das, was in allen Aspekten des eigenen Wesens oder in eurem Kollektiv tief verwurzelt ist, wird am schwierigsten zu klären sein und wird auch größere Verstärkung benötigen, so daß alle Facetten davon untersucht werden können und das, was nicht in Ausrichtung ist, verworfen werden kann. Einfach ausgedrückt, alles, was euch weg von der Liebe bringt, Liebe zum Selbst, Liebe zu euren Mitmenschen und Liebe zur Quelle, muß an die Oberfläche kommen, um erkannt zu werden, so daß ihr in jedem Augenblick wählen könnt. Es wird jene geben, die sich weigern zu sehen, was gezeigt wird; auch dies ist ein Teil ihres Weges, da sie sich nach größerer Erfahrung in den dichteren Energien sehnen. Wenn ihr euch erlaubt, Beobachter zu sein und Urteile fallenzulassen, werdet ihr sehen, daß alles vollkommen ist und alles zusammenwirkt, um euch dabei zu helfen, euch jeden Moment in eurem Seelenwachstum vorwärts zu bewegen.

Für viele von euch kann dieser Prozeß körperlich und geistig recht schmerzhaft sein, und nur die stärksten Seelen treffen die Wahl, an dieser bedeutsamen Zeit teilzunehmen. Die Menge an Licht auf eurer Erde war nie höher als in diesen Augenblicken. Diejenigen, die sensibel für die Energien sind, fühlen die Lichtwellen und wünschen sich, es möge entweder aufhören oder sich stabilisieren. Was es zu verstehen gilt, ist, daß in jeder Welle Codes enthalten sind, die eure physischen, mentalen und emotionalen Körper in euch selbst und im Kollektiv als Ganzem verändern. Für diejenigen, die sich entschieden haben, diese Veränderungen wahrzunehmen, genug Licht zu halten, so daß sie sich jeder Veränderung und Fluktuation gewahr sind, kann es in der Tat eine ermüdende Zeit sein. Man muß sich in jedem Moment in einem Zustand der Hingabe und des Erlaubens befinden, damit diese Veränderungen sich schnell durch euch hindurchbewegen können. Das meiste Leiden wird durch den Widerstand verursacht. Wenn man Erwartungen an sich selbst, an diesen Prozeß und an andere stellt, erzeugt dies einen tiefen Widerstand. Zuzulassen, daß alles zur rechten Zeit geschieht, euch selbst die Gnade und das Mitgefühl zu gewähren, euch durch die Veränderungen hindurchzubewegen, ohne im Ego verlorenzugehen, wird allem erlauben, wie beabsichtigt zu fließen.

Eure menschliche Form erlebt zur Zeit viele Upgrades [Höherstufungen]. Dies kann erschöpfend und zeitweise unangenehm sein. Glaubensmuster hervorzubringen, die Angst in bezug auf eure Gesundheit erschaffen, wird Widerstand erzeugen, der die beabsichtigte Erfahrung verlängert. Wir bitten darum, daß ihr euch, wenn ihr Angst verspürt, ruhig hinsetzt und darum bittet, daß eure innere Führung hervorkommt. Fühlt in eurem Sein, ob physischer Schmerz von Gesundheitsproblemen herrührt oder daher, daß eure Form sich als Reaktion auf die zur Erde strömenden Codes verändert. Was geschieht, ist ein Entwicklungsprozeß, der sehr beschleunigt worden ist. Während man durch diesen Prozeß geht, ist es nicht ungewöhnlich, sich von allem, was euch umgibt, abgeschnitten zu fühlen, sich zu fühlen, als wärt ihr nicht so fest und Schwindelgefühle zu haben, während ihr eure Frequenz erhöht. Wir vergleichen dies mit eurem Gefühl des Jetlags. Ihr habt euch in der Frequenz bewegt, und dann müßt ihr euch physisch auf den neuen Ort und das Magnetfeld erneut einstellen. Dies erfordert, daß eure physische Form sich anpaßt. Mit jedem Anstieg der Schwingung seid ihr dann fähig, immer höhere Frequenzen zu erreichen, die dann wieder erfordern, daß ihr euch mehr klärt, damit ihr sie verwenden könnt. Diejenigen, die eine Pause wollen, müssen verstehen, daß das höhere Selbst sehen kann, was euch erwartet, und begeistert euren Fortschritt fortsetzen möchte. Vertraut darauf, daß alles genauso geschieht, wie es soll, und zu eurem höchsten Wohl ist.

Viele Veränderungen werden weiterhin in euch und auf eurem Planeten stattfinden, während ihr dieses höchst bedeutsame Jahr beendet. Am 19. Dezember wird euer Planet mit dem galaktischen Zentrum in Ausrichtung sein, was eine Übertragung heiligen Wissens gestattet. Wenn dies einmal auf euren Planeten strömt, wird jede/r von euch die Information so benutzen, wie es für euch und euren Weg beabsichtigt ist. Während eurer Sonnenwende und dem Vollmond wird ebenfalls viel geklärt werden. Dies ist eine gute Zeit, eure Absichten dahingehend zu setzen, was ihr in eurem Jahr 2016 gerne erreichen würdet. Große Veränderungen stehen euch jetzt unmittelbar bevor, und die Aufregung ist spürbar. Wir freuen uns auf weiteres Wachstum in jedem von euch und in eurem Kollektiv.

Auf dieser Reise mit euch wandernd,

Sanat

Persönliches Gespräch mit Sanat:

Jenny: Neulich war ich einfach traurig, hatte keinen besonderen Grund, traurig zu sein, ich war es einfach. Beim Schlafengehen bat ich um Klarheit darüber, was losgelassen werden müßte. Ich erwachte um 4:30, und mir wurde eine Vision meiner selbst in einem Zimmer gezeigt, umringt von meinen Guides. Einer half mir, mein Herzchakra zu öffnen, und all diese blutrote Flüssigkeit strömte heraus und floß auf den Boden und verwandelte sich sofort in Licht und kehrte zur Quelle zurück. Ich fragte, was da passierte, und mir wurde gesagt, daß ich das losließ, was ich vom Kollektiv in mir gehalten hatte. Meine Ängste über unsere Zukunft, meine Trauer über die Unmenschlichkeit und meine Wut. Daß es an der Zeit sei, daß ich das loslasse und verstehe, daß alles in vollkommener Ordnung ist.

Sanat: Ja, Wut, Frustration und Trauer für alles zu empfinden, was in eurem Kollektiv geschieht, hindert dich daran, dein Herz voll und ganz zu öffnen. Damit sagst du, daß du nicht siehst, daß alles genauso geschieht, wie es geschehen soll. Nicht zu beobachten und an Ereignissen und Ergebnissen zu hängen, bedeutet, daß du sagst, daß du nicht vertraust. Nichts davon ist im Einklang mit deinem höchsten Aspekt, und es behindert deine Fähigkeit, die Realität zu manifestieren, die mit dieser Schwingung übereinstimmt.

Wir verstehen, daß deine Perspektive begrenzt ist und daß du nicht in der Lage bist, die Verträge und Vereinbarungen zu begreifen, die allem erlauben stattzufinden. Indem du nicht erlaubst, daß alles zum höchsten Wohl eines Menschen sein kann, sagst du, daß du weißt, was stattfinden sollte, und leistest jedem anderen Weg Widerstand.

Jenny: Hilf mir. Ich sehe, wie die Menschen in meinem Land einen politischen Kandidaten unterstützen, der gemein und rassistisch ist. Ich sehe, wie die Menschen aus Angst reagieren und dieselben Fehler wiederholen, die schon in unserer politischen und gesellschaftlichen Vergangenheit gemacht wurden. Wie kann ich einfach beobachten, ohne daß mein Schweigen als Zustimmung mißverstanden wird? Auch wenn ich sehen kann, daß wir auf all das aufmerksam werden, damit wir den Schatten des Kollektivs sehen können … fällt es mir doch schwer.

Sanat: Vieles wird mißverstanden, was die eigenen Reaktionen auf das Kollektiv betrifft. Es ist möglich, einer bestimmten Agenda, einer Handlung oder einem Glauben nicht zuzustimmen und dennoch zu sehen, wie diese Handlung oder die Reaktion dem Wachstum aller nützt. Es ist möglich, mit einem bestimmten Kandidaten nicht übereinzustimmen und dennoch dankbar zu sein für das, was da gezeigt wird. Es ist möglich, der Angst und den Reaktionen eines Menschen nicht zuzustimmen und statt dessen für deine persönliche Reaktion das Gegenteil zu wählen. Du führst keinen Krieg gegen das, was ist, du wählst etwas anderes, während du gleichzeitig siehst, daß das, was ist, absolut nötig und vollkommen ist, bis es das nicht mehr ist.

Jenny: Es gibt Zeiten, wo ich mich aufgerufen fühle, meine persönliche Vorliebe kundzutun, und zu anderen Zeiten fühle ich mich schuldig, weil ich mich nicht beteiligen will. Als ob es bedeuten würde, daß ich Pestizide auf unserer Nahrung in Ordnung finde, weil ich mich nicht dagegen ausspreche.

Sanat: Alles ist Energie, du mußt wählen, wo sie hingeht. Du mußt lernen, die Ebbe und die Flut zu meistern. Entscheidest du dich, gegen das, was ist, anzukämpfen, dein Mißfallen auszusprechen, oder entscheidest du dich, einfach etwas anderes zu tun? Es gibt kein Richtig oder Falsch, nur Erfahrungen und das, was dir Freude macht und dich näher zu deinem höchsten Aspekt und Pfad bringt. Nur du kannst entscheiden, was das ist.

Ich hoffe, meine Fragen und Antworten haben euch genauso geholfen wie mir. Ich halte euch alle im höchsten Licht und mit der tiefsten Liebe. Möget ihr alle gesegnet sein. Danke an alle von euch, die diese Arbeit geteilt und unterstützt haben. Es bedeutet mehr, als ihr je wissen werdet.

Jenny

http://www.channelingthemasters.com

Deutsche Übersetzungsdienst durch

Zarah Zyankali @

http://www.zarahsabenteuer.wordpress.com

 

Advertisements

4 thoughts on “Sanat Kumara – What is going on “Now”? Was geschieht “Jetzt”?

  1. Pingback: Sanat Kumara – What is going on “Now”? Was geschieht “Jetzt”? – Kyria Aluéla Lumina – Priestess of Melchizedekia Kyria Mystica : The Vocal Alchemist

  2. An impressive share, I simply given this onto a colleague who was simply performing a small analysis for this. And hubby in fact bought me breakfast since I came across it for him.. smile. So permit me to reword that: Thnx for that treat! But yeah Thnkx for spending any time to go over this, I feel strongly about it and love reading more about this topic. When possible, as you become expertise, do you mind updating your blog with an increase of details? It’s highly of great help for me. Large thumb up due to this post!

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s