Christus Kehrt Zurück – Spricht Seine Wahrheit

Christus sagt:

‘Ich bin gekommen, um die falschen Auslegungen meiner Lehren, die ich vor 2000 Jahren gab, als man mich als ‘Jesus’ in Palästina kannte, zu berichtigen.’

Jesus Sananda christ returns pray heart crp1

VORWORT

Zuerst möchte ich erklären, warum ich anstelle meines wirklichen Namens den Titel Protokollführer benutzt habe.

Ich hatte, während ich diese BRIEFE schrieb, nie den geringsten Zweifel daran, dass sie von Christus stammen. In meiner Kurzbiografie habe ich die Gründe beschrieben, weshalb ich mir dessen so sicher bin.

Während ich diese BRIEFE niederschrieb, wurde ich deutlich angewiesen, mich selbst zurückzunehmen, da CHRISTUS’ BRIEFE ganz und gar für sich alleine stehen müssten. Die Menschen müssten selbst für sich entscheiden, ob die Briefe wahr klingen, oder ob sie fühlten, sie seien unecht. Ich hatte niedergeschrieben, was ich empfangen hatte; ich würde versuchen, sie für die öffentliche Prüfung herauszugeben, und was auch immer danach passierte, würde sich nur zwischen dem Leser der BRIEFE und dem Christus-Bewusstsein abspielen.

Christus versprach in den BRIEFEN, dass sie eine Verbindung zwischen dem Geist des Lesers und dem Christus-Geist bilden würden, und es würde Hilfe gegeben, die tiefe Bedeutung hinter den Worten zu verstehen.

Viele Menschen berichten, dass sie diese Verbindung erfahren haben. Viele Menschen nahmen eine zunehmende Wahrnehmung wahr.

Daher sind mein Name und meine Identität genauso unwichtig wie der Name eines Sekretärs in einer Geschäftstransaktion. Was wirklich wichtig ist, ist, ob der Leser spüren kann, dass dies der echte Christus ist, der im spirituellen Bewusstsein zu eben jenen Pforten des Gleichgewichts emporgestiegen ist, während er dennoch seine Individualität bewahrt, um mit der Welt der Individuen in Kontakt zu bleiben.

Zweitens gab es geteilte Meinungen bezüglich der manchmal eigenartigen Formatierung der BRIEFE.

Ich möchte folgendes erklären: Als Christus meinen Geist mit Worten und Bildern erfüllte, wobei ich das Gesehene in Worte kleiden musste, spürte ich auch (bis zu einem gewissen Grad) die Gefühle, die Christus fühlte, als er durch die Ereignisse schritt, die er dabei beschrieb. Beim Zurückfallen in die Schwingungen dieser Zeit tauchte er in diese Zeiten ein und gab sie durch meinen Geist weiter. Es gab keine Möglichkeit, die BRIEFE nur in einfachem Druck oder in Kursivschrift zu schreiben. Also fragte ich mich oft, wenn ein neuer wundervoller Eindruck durch meinen Geist vermittelt wurde ‘wie kann ich das herüberbringen?’. Ihr werdet verstehen, was ich meine, wenn Ihr die BRIEFE lest. Und so benutzte ich Kursiv-, Fett- und Großbuchstaben, um zu zeigen, dass eine kraftvolle Aussage vom Christus-Geist an meinen weitergegeben wurde. Manche haben sich beschwert, dass diese unkonventionelle Formatierung den Lesefluss beeinträchtigt. Aber gerade das ist der Punkt. Diese Briefe sind nicht dafür gedacht, gelesen zu werden. Sie sind dafür gedacht, ABGEWÄGT zu werden, und das heißt, Ihr müsst bei den Worten anhalten, die dem Druck nach den Wortfluss aufhalten, und darüber NACHDENKEN, was die Worte Euch versuchen zu vermitteln. Ihr müsst immer daran denken, dass Christus, wenn er versucht, Eure menschliche Intelligenz zu erreichen, Wahrheiten mitteilt, die weit über Eure eigenen Lebenserfahrungen in dieser Welt hinausgehen. Ihr müsst in die unendlichen Dimensionen eintauchen, um zu versuchen zu verstehen, was Euch gesagt wird. So ist es eine gut genutzte halbe Stunde, wenn Ihr sie damit verbringt, über einen Absatz mit eigenartiger Formatierung nachzudenken, wenn Ihr dadurch schrittweise Euren Geist für neue Möglichkeiten öffnet, die über Eure jetzige Denkweise hinausgehen. Wenn Ihr mit eurem Bewusstsein zum Christus-Bewusstsein hinauf strebt und um Erleuchtung bittet, wird sie Euch sicher gewährt werden. Nicht unbedingt in diesem Moment, aber vielleicht, – schlagartig – wenn Ihr es am wenigsten erwartet, wird die Antwort in Euren Geist dringen, und Ihr werdet WISSEN ‘JA, DAS IST ES’ – DIES IST DIE WAHRE ANTWORT.

Lese weiter hier wo ihr alle Briefe & Tonaufnahmen findet:

http://www.christreturns.org/christus-kehrt-zuruck-spricht-seine-wahrheit

===============

Geteilt und Illustriert durch Melchizedekia

http://www.melchizedekia.com

http://www.facebook.com/melchizedekia144.000

Advertisements

3 thoughts on “Christus Kehrt Zurück – Spricht Seine Wahrheit

  1. Pingback: CHRIST RETURNS TO TELL HIS TRUTH – Letters by “The Recorder” – Kyria Aluéla Hava Kyrie – Priestess of Melchizedekia Kyria Mystica : The Vocal Alchemist

  2. Pingback: Christus Kehrt Zurück – Spricht Seine Wahrheit – Kyria Aluéla Lumina – Priestess of Melchizedekia Kyria Mystica : The Vocal Alchemist

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s