WEG DES BUDDHAS, Teil 1- LEBEN Teil 2 – Kuthumi

maxresdefault-10

Ein Buddha Sein:

In seiner Mitte Leben heißt, bedingungslos Lieben, mit Weisheit und Klarheit die Dingen von einer höheren Perspektive zu sehen, und mitfühlend zu handeln, ohne an Gefühlen angehaftet zu sein.

 Kyria Alu’ela 

_

WEG DES BUDDHAS

MEISTER KUTHUMI – von Jahn J Kassl gechannelt am 28. MAI 2016

Realität, Glück und Unglück

Was ist Realität? Realität wird durch die individuelle
menschliche Wahrnehmung des Lebens erzeugt.
Worin liegen Glück und Unglück?

Realität wahrnehmen, indem ihr die Welt in
euch einlasst, bringt Unglück, Realität
wahrnehmen, indem ihr in der Welt lebt,
ihren Zwängen jedoch nicht unterworfen
seid, bedeutet Glück.

Wie das erreichen? Davon handelt diese Botschaft.

Ich bin MEISTER KUTHUMI

Bisher konnte sich ein Mensch den lebensfeindlichen
Umständen seine Existenz, die ihm diese Matrix des
Seins abnötigte, nur durch radikalen Entzug entziehen.
Der Ausstieg aus dem System musste immer ein radikaler
sein, um einen Lebenswandel und Bewusstseinssprünge
zu erwirken.

Es entstanden die Klöster, Gemeinschaften in
Abgeschiedenheit und das Leben der Eremiten.
Die radikale Abkehr vom Weltlichen konnte so
manchem ernsthaften Adepten Wissen, Weisheit
und vereinzelt auch die Erleuchtung bringen.
Buddha ist ein lebendiges Beispiel dieser Tatsache.
Zugleich ist Buddha aber auch ein lebendiges Beispiel
dafür, dass Erleuchtung auch durch ein Leben mitten
in der Welt erlangt werden kann.

Buddha erkannte, was es heißt, in der Welt und
nicht von der Welt zu sein, was es heißt, mitten
unter den Menschen zu sein und dennoch keine
Kompromisse einzugehen und als Befreiter zu leben.
Buddha war der Erste, der mitten unter den Menschen
blieb und sich dennoch über alles Menschliche erhob –
und Erleuchtung erlangte.

Dieser Weg des Buddhas steht heute allen Menschen
offen – ohne Rückzug von der Welt und mitten im
Leben stehend, diese Welt und das Leben transzendieren.
Das ist der Weg, den heute viele Menschen beschritten
haben und noch beschreiten werden.

Transzendiert diese Realität

Sich den Zwängen dieser Ebene nicht länger zu
unterwerfen, bedeutet eine neue Realität zu erschaffen.
Es ist die Ebene, auf der ihr selbst lebt, seid und wirkt.
Radikal muss die innere Abkehr von dieser Welt sein,
genauso radikal muss aber die Auseinandersetzung
mit allen Niederungen dieser Ebene sein, um diese
Abkehr zu erwirken.

Transzendiert kann nur werden, was als Wirklichkeit,
gleich welcher Ebene es angehört, erkannt und
anerkannt wird.

Mit diesem Bewusstseinssprung geht die Tatsache einher,
dass ihr euch immer mehr als ewiger und unsterblicher
Teil der Schöpfung begreifen könnt. Denn die meisten
Abhängigkeiten und Kompromisse werden dadurch
eingegangen, da der Mensch um sein Leben fürchtet,
und um dieser Furcht Herr zu werden, beginnt er auf
dieser Ebene einen Überlebenskampf, der ihn ganz
in das Geschehen zieht. Alles, was dieser Welt angehört,
ist – obzwar „real“ – so dennoch eine Illusion. Nur euer
Geist ist ewig und durch die Meditation könnt ihr diese
Wahrheit erfahren.

Je näher ihr dieser Wahrheit kommt desto angstbefreiter
wird euer Leben. Wer angstfrei ist, wird keinerlei Kompromisse
mehr eingehen, der lebt – wie es ihm seine Seele gebietet und
sein allwissender Geist offenbart. Erschafft durch das Erkennen
eurer Unsterblichkeit eine neue Realität.

In einer von Ereignissen reichen Zeit ist es bedeutend,
den richtigen Bezug einzunehmen – alles sehen, alles
erkennen, aber Teil einer anderen Wirklichkeit zu bleiben.

In dieser Haltung liegt das Glück des Menschen,
in jeder Zeit und in Ewigkeit.

Ich bin
MEISTER KUTHUMI

durch Jahn J Kassl 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2016/05/weg-des-buddhas-meister-kuthumi.html

2f6675c34063faacca6dc41acc665645.jpg

weiter zu Teil 2 –

LEBEN – Buddha

http://lichtweltverlag.blogspot.co.at/2013/11/leben-teil-ii-buddha.html

 

Mantra des Friedens

OM SHANTI OM 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s